Sonntag, 24. Juli 2016

Kardinal Marx unerschüttelicher Glaube an Multikulti!

"Mit Blick auf die Taten von Nizza, Würzburg und München äußerte Marx die Überzeugung, dass am Anfang die Angst vor dem Verlust der eigenen Lebenswelt stehe. Deshalb würden andere als Bedrohung oder Feinde gesehen."(Kath net vom 24.7. 2016, Kardinal Marx Wort zum Sonntag). Der Kardinal, er ist wirklich der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und nicht der Propagandaprediger der Bundesregierung, überbietet sich hier selbst. Man höre und staune: Da wo Aktivisten des Islamischen Staates, (Nizza und Würzburg) agierten, da nimmt der Kardinal "Angst vor dem Verlust der eigenen Lebenswelt" wahr. Dafür ist doch aber die Pegidabewegung und die politische Rechte zuständig, daß sie aus Furcht vor dem Verlust der Identität der Völker Europas agieren! War also Pegida und in Frankreich der Front Nationale Grund der Terrorangriffe? Der Islam befindet sich doch jetzt in der Offensive, er will Europa für sich gewinnen. Nicht Angst sondern der Wille zur Expansion bestimmt das politische Handeln nicht nur des Islamischen Staates. 
Aber wo der Wille zur Expansion Menschen zu terroristischen Taten motiviert, da sieht der Kardinal nur Menschen, die sich zu unrecht vor dem islamischen Terrorismus fürchten! Und politisch korrekt wie immer, erwähnt er die islamische Religion erst gar nicht. Psychologisierend stellt er stattdessen fest, daß das Ideal der multikulturellen und multiethnischen Gesellschaft in der heimischen Bevölkerung Ängste hervorruft, die Angst vor dem Verlust der eigenen Identität. Als Therapie schlägt er deshalb vor: Vertrauen haben und Glaube an die Utopien der Multikultiideologie. Und wer da so nicht glaubt, der hat Schuld am Terrorismus. Damit wird klammheimlich das Subjekt des Terrors verschoben: nicht mehr heilige Krieger sondern die um ihre Identität fürchtenden Bürger sind die eigentliche Gefahr, von denen dann auch eine Terrorgefährdung ausgeht. Haben wir als Marxfans es nicht schon immer gewußt: nicht Islamisten sondern "Rechte" sind der Grund aller Übel und somit auch des Terrors! Je mehr islamistischer Terror, desto mehr muß der Anstandsbürger gegen Rechts kämpfen und an die Ideale der Multikultiideologie glauben! Für den Kardinal ist eben das "Reich Gottes" nur ein mythologischer Begriff für den Glauben an die Verheißung einer multiethnischen und multikulturellen Gesellschaft, in die sich das Deutsche Volk aufzulösen hat- angstfrei, im Vertrauen auf das Gute, daß es endlich mit uns zu Deutschen Ende gehen soll!   

Corollarium 1
Es ist kein Privileg der angloameriknischen Welt, die Welt sich zu unterwerfen durch die Globalisierung ihrer Kultur und ihrer Herrschaft. So sehr der Islamismus (vgl. Ernst Nolte) eine Widerstandsform gegen den Weltbeherrschungswillen des "Freien Westen" ist, so sehr ist er doch auch universalistisch ausgerichtet: die ganze Welt soll dem Islam unterworfen werden!   

Corollarium 2
Das Mitglied des Leitungsgremiums des Kommunistischen Bundes (KB) J. Elsässer formulierte angsichts der sich anbahnenden deutschen Wiedervereinigung: " Linke Utopie könne angesichts dieser Perspektive nur in der Zerstörung des deutschen Staates und seiner Ersetzung durch einen Vielvölkerstaat sowie der Auflösung des deutschen Volkes in eine multikulturelle Gesellschaft liegen."M. Stern, Geschichte vom Trffelschwein. Politk und Organisation des Komunistischen Bundes 1971-1991, 2002, S.325 

Zusatz:
"Sektenbeauftragter Lamprecht hatte bereits im vergangenen Jahr die Teilnehmer der Pegida-Proteste als die eigentlichen Friedensstörer ermittelt und Moslems als Verbündete im Kampf gegen den Islamismus empfohlen." Christliches Forum vom 23.7. 2016 : Evangelischer Kirchenmann  findet Islamismus harmloser als radikale Bibelgruppen. Also: Die größte Gefahr geht von biblizistischen Christen und der Pegidabewegung aus, der Islam ist dann auch ein guter Verbündeter gegen die Gefahren des Islamismus, die man aber nicht überschätzen solle angesichts des wahren Feindes, den Evangelikalen und den "Rechten".  Denn die verüben wohl in Frankreich, in Deutschland und weltweit Terrorangriffe mit vielen Toten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten