Samstag, 4. März 2017

Unerschütterliche Liebe zum Islam -die Neue Weltordnung

"Die französische Justiz will Marine Le Pen den Prozeß machen. Damit das möglich ist, hat das EU-Parlament am Donnerstag ihre Immunität aufgehoben. Was wird der Front-National-Chefin vorgeworfen? Sie hatte es gewagt, in den sozialen Netzwerken drei Greuelfotos von Taten des IS zu veröffentlichen." Junge Freiheit vom 3.3.2017. 
Da davon auszugehen ist, daß solche Greuelphotographien von Untaten des "Islamiscchen Staates" dem Image des ach so friedliebenden und ganz vom Geiste der Humanität erfülltem Islam schaden könnte, will nun die Französische Justiz die Vorsitzende des "Front National" verklagen. Nicht sind die Hinrichtungen durch IS-Kämpfer der Skandal, sondern daß diese Frau es gewagt hatte, die Photographien zu publizieren: Das wahre Angesicht des Islam. Der Islam erfreut sich eben in der Französischen Justiz, den Mächtigen Frankreichs und im Europaparlament größter Sympathien. Er steht eben unter dem besonderen Schutz der Eurokraten! Da muß eben Mißbräuchen der Meinungsfreiheit gewehrt werden, als wenn es erlaubbar wäre, mit solchen Bildern den Islam zu kritisieren.
Selbstverständlich darf die Christliche Religion mit allen Mitteln der Polemik weiterhin bekämpft werden, etwa durch die Publizierung von Bildern, auf denen Hexen im Namen der Kirche verbrannt wurden, oder von Greuelbildern von Kreuzzügen, denn das Herz der Eurokraten schlägt nun mal proislamisch. 
Beim Schreiben dieser Sätze überkam mich ein befremdlicher Gedanke: Da gibt es doch diese Dr. Mabuse Filme, brillant inszeniert mit großartigen Schauspielern. Im Zentrum steht ein genialer Verbrecher, der die Weltherrschaft für sich erstrebt. Zu diesem Zwecke schafft er sich eine große Geheimorganisation des Verbrechens. Als wenn er ein verständiger Leser der Protokolle vom Zion wäre, will er durch Terror zur Weltherrschaft: Wenn die ganze Welt terrorisiert wird, wird sie ihm die Weltherrschaft in seine Hände legen, damit er sie vom Fluch des Terrors erlöse. Gleich Hobbes Leviathan befreite dann ein totalitärer Welteinheitsstaat die Menschen von dem sie permanent bedrohenden Terror. Ist es völlig abwegig, in der Unterstützung des Islams einen ähnlichen Plan zu vermuten, daß der militante Islam zum religiösen Weltbürgerkrieg seinen heiligen Krieg  ausweitet, den dann nur noch eine totalitäre Welteinheitsegierung beenden kann? Das Konzept der Globalisierung, daß die ganze Welt veramerikanisiert werden soll, stößt ja auf erhebliche Widerstände. So klagen ja unsere Journaillen täglich über das Anwachsen popularistischer und nationaler Bewegungen, den Widerstandshaltungen gegen dies Globalisierungskonzept.Nun widerstzt sich gar die USA unter ihrem neuen Präsidenten Trump dieser Konzeption, in dem er eine Politik allein auf Amerika ausgerichtet erstrebt- wider die Herzenwünsche aller sog. Transatlantiker.
Nun ist Ernst Nolte recht zu geben, wenn er den Islamismus neben der kommunistischen und nationalsozialistischen Bewegung als die 3.Widerstandsform wider das Konzept der Globalisierung ansieht, dem Willen zur Angloamerikanisierung der Welt, aber das schließt ja nicht aus, daß gerade diese Bewegung von den Eurokraten versucht wird zu instrumentalisieren, um so eine neue Weltherrschaft zu etablieren als Überwinder der dann durch heilige Kriege verwüsteten Welt.  

Keine Kommentare:

Kommentar posten