Montag, 22. Oktober 2018

Die Jugendsynode- wie ein Veteranentreffen Alt68er

Die bischöfliche Internetseite weiß auch am Sonntag, den 21.10. Erhellendes über die Jugendsynode zu rapportieren:
"Hauptthemen der Gruppengespräche waren erneut kirchliche Sexualmoral, sexueller Mißbrauch, die Rolle von Frauen in der Kirche, Migration, Umwelt und Beteiligung junger Leute. Ferner ging es um Glaubensvermittlung im digitalen Zeitalter, Verfolgung aufgrund des Glaubens und die Rolle der Familie." 
Zu beachten ist dabei  die klare Unterscheidung der Hauptthemen von dem ferner noch Behandeltem. Die Hauptthemen sind: die Sexualmoral, der sexuelle Mißbrauch, die Frauenfrage und die politisch korrekten Themen der Migration und des Unweltschutzes und der Parole nach mehr Demokratie in der Kirche.  Der  wievielte Aufguß der Parolen der antikatholischen Organisation: "Wir sind Kirche" ist das nur! Fällt den der Jugend dieser Synode nichts anderes ein, als die schon ranzig schmeckenden Deformvorhaben ergrauter 68er neu auf den Tisch zu legen? 
Daß dann das Thema der Glaubensvermittelung nur unter: "fernerliefen" rangiert, verblüfft dann aber wohl keinen, denn was wäre auch sonst von dieser Synode zu erwarten gewesen. Schrieb einst der Apostelfürst Paulus vom Bauch, der ihr Gott war, zeitgenössische Theologen kritisierend, so sinkt eben knapp 2000 Jahre danach das Niveau der kirchlichen "Theologie" ab zu den "Unterhosenthemen", wie einst so treffend ein inzwischen eingestelltes Internetportal es zu formulieren liebte. Nur, wozu befrägt die Synode dann noch Jugendliche: "Was wollt ihr denn?", wenn das Ergebnis schon vor der Befragung jedem bekannt war, und das dann noch ohne jegliche prophetische Begabung.
Soll mit dieser Befragung denn nur noch der Kampf gegen die Morallehre der Kirche und ihre hierarchische Struktur (wozu auch das Nein zum Frauenpriestertum gehört) mit der Erkenntnis, das wolle die Jugend auch! ummäntelt werden, damit die Abgestandenheit diese Deformparolen nicht so arg auffällt?   
(Alles Wesentliche zum Deformprogramm von: "Wir sind Kirche" in meinem Buch: Der zensierte Gott)    

Keine Kommentare:

Kommentar posten